„Klassentreffen“ mit Ministerin

Bericht zur Diskussionsrunde mit Dr. Susanne Eisenmann

Die Schülersprecher Maximilian Jettke und Mercedes Dörrer auf dem Weg zum Gespräch mit Frau Dr. Eisenmann.

„Im Rahmen der Veranstaltung „Klassentreffen - unterwegs in Sachen Bildung“ besuchte Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, verschiedene Schulen im ganzen Land. Unter anderem war sie auch am Kopernikus-Gymnasium.

Wir als Schülersprecher der Kaufmännischen Schule Aalen waren ebenfalls eingeladen. Als wir am Kopernikus-Gymnasium angekommen waren, wurden wir freundlich von zwei Vertretern des Landesschülerbeirats (LSBR) begrüßt, sie haben uns dann die Personen vorgestellt, den Schulleiter Michael Weiler, Frau Eisenmann und zwei Assistenten.

Es waren viele Schulen aus dem Umkreis vertreten. Wir durften viele Fragen zum Thema Schule,  Bildung, oder auch zu momentanen Ereignissen etc. stellen,  wie zum Beispiel, was ihre Meinung zu den Demonstrationen ist oder wie sie mit dem Lehrermangel umgeht und was sie unternehmen möchte um diesen zu beseitigen. Dann kamen auch Fragen auf, wie sie dazu steht, „unausgebildete“ Lehrer bzw. Pädagogen einzustellen. Viele Fragen konnte sie uns gut und freundlich beantworten. Sie hat uns zu manchen Themen auch gefragt, was unsere Meinung dazu ist und sich ein Bild aus unserer Sicht gemacht.Nach einer Stunde haben uns die Vertreter vom LSBR und Frau Eisenmann verabschiedet.

Es war eine tolle Erfahrung und hat auch Spaß gemacht, mit ihr zu reden und Themen zu besprechen.“

Mercedes Dörrer, Schülersprecherin

 


Kaufmännische Schule Aalen, Steinbeisstraße 4, 73430 Aalen | 07361/566-300 | info@ks-aalen.de | Impressum | Datenschutzerklärung

...wird geladen