E-Commerce

Neu in Ostwürttemberg an der KSA

„Ich habe einen Platten. Woher weiß mein Smartphone, wo der nächste Radhändler ist, wie ich ihn anrufen kann und wie ich den Weg zu ihm finde? Wir alle nutzen Suchmaschinen, um uns über Angebote aller Art zu informieren. Kaufleute im E-Commerce sorgen ab September in Aalen dafür, dass regionale Anbieter Fachleute für Suchmaschinenoptimierung und Social-Media-Marketing bekommen können.“ Jochen Wörner, Schulleiter der Kaufmännischen Schule Aalen (KSA) freut sich, dass mit den Kaufleuten für E-Commerce ein neuer Beruf nach Ostwürttemberg kommt, der zum Slogan der KSA passt: „Mit uns in die Zukunft“. Einen Vorgeschmack auf die interessanten Themen haben die Schüler der Berufsschule schon bekommen, als im März im Rahmen der Google-Zukunftswerkstatt ein Workshop zum Thema E-Commerce veranstaltet wurde. Auf Ausbildungsmessen und Informationsveranstaltungen der Kammern wurde deutlich, dass Schulabsolventen und Ausbildungsbetriebe großes Interesse am neuen Ausbildungsberuf haben. Und die Region profitiert davon, dass der Handel zumindest teilweise auch in der Region abgewickelt werden kann. Alle Beteiligten, Betriebe, KSA und Kammern engagieren sich dafür. Interessenten können sich an die Agentur für Arbeit und die Kammern wenden, um weitere Informationen zu erhalten.

 

FAQ E-Commerce an der KSA

Wann startet der neue Beruf?

Das Kultusministerium hat im Juli informiert, dass für Ostwürttemberg die KSA den neuen Beruf im Schulversuch übernimmt. Erstmals starteten Kaufleute im E-Commerce an der KSA im September 2018.

Wie ist der Unterricht organisiert?

Weil wegen des kurzen Vorlaufs noch keine vollständige eigene Klasse gebildet werden kann, werden - bundesweit - die Kaufleute im E-Commerce gemeinsam mit den Kaufleuten im Groß- und Außenhandel  beschult. Das gilt für die allgemeinen kaufmännischen Inhalte. Für die E-Commerce-spezifischen Inhalte werden die Kaufleute im E-Commerce in kleinen Arbeitsgruppen unterrichtet.

Welche Inhalte sind im Schulunterricht für E-Commerce vorgesehen?

Einen kurzen Überblick erhalten Sie z.B. auf der Homepage der IHK Ostwürttemberg. Details werden den Auszubildenden und den Betrieben zum Schuljahresstart mitgeteilt.

Wo bewerbe ich mich für den Ausbildungsberuf?

Voraussetzung am Unterricht ist ein Ausbildungsvertrag. Kaufleute im E-Commerce werden in den verschiedensten Branchen ausgebildet. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer und der Agentur für Arbeit. Bewerber werden auch Online, in den sozialen Netzwerken und auf den Ausbildungsmessen gesucht.

Wo bekomme ich einen ersten Eindruck davon, was SEO, SEM usw. bedeuten?

Die KSA hatte im März die Google-Zukunftswerkstatt an der Schule. Wir planen mit unseren Schülern einen Besuch bei den Google-Workshops in München. Einen Vorgeschmack darauf erhält man auf https://learndigital.withgoogle.com/zukunftswerkstatt.

Eine Vorstellung des Berufs im Video finden Sie hier.

Informationen der Verbände:

bevh - der E-Commerce-Verband

Handelsverband Baden-Württemberg

 

 

 

 

 

 


Kaufmännische Schule Aalen, Steinbeisstraße 4, 73430 Aalen | 07361/566-300 | info@ks-aalen.de | Impressum | Datenschutzerklärung

...wird geladen